Ein bisschen schwanger

19.10.2016 von Becky (Kommentare: 0)

Krüneml vom Prinzenbusch, Beckys Schwester im Portrait

Krümel und ich waren ein bisschen schwanger

Hallo liebe Becky,

ich habe mich sehr über deine Post gefreut und über die tollen Fotos. Ich glaube, du wirst genauso verwöhnt wie ich. Wir haben es beide richtig gut angetroffen und uns geht es so richtig gut. In den letzten drei Wochen mir leider nicht ganz so. ich war scheinträchtig und hatte etwas Blues..…

Ich hörte, bei dir und unserer Mama war es auch so. Dank meiner Leibärztin und dem Pflegepersonal geht es mit jetzt wieder besser und ich bin wieder die quirlige, lustige Maus.

Frauchen konnte das gar nicht gut haben..... Ich habe Essigumschläge und Goboli bekommen und ganz viel Ablenkung.

Jetzt geht es wieder. Ich hoffe, dir auch.....ich drücke meine Pfoten....

Natürlich darfst du meine Fotos verwenden, solange du keine Adresse usw. dabei vermerkst, habe ich nichts dagegen.

Sobald ich mal wieder neue Schnappschüsse habe, melde ich mich bei dir.

Machs gut und pass‘ gut auf dich auf....wuff

Deine Krümel

Hie kannst Du noch einmal lesen, was ich zuletzt geschrieben habe: Meine Schwester Krümel

Liebe Krümel,

danke für Deinen Brief.

Ich bin echt froh, dass Du alles gut überstanden hast. Der Helmut hat dem Papa erzählt, dass Deine Läufigkeit auch nicht so dolle war.

Bei mir war es beides ziemlich easy. Wenn ich so darüber nachdenke, war es teilweise sogar richtig cool.

Aber ich belle Dir, Rüden, echt voll daneben, alles Machos und voll schw...gesteuert! Sonst laufen sie voll stur an einem vorbei (manchmal) und wenn Du heiß bist, dann haste deren Zunge sonstwo. Ob die wenigsten vorher Zähne geputzt haben?

Aber ”psssssssssst, flüster, flüster“, es hat ja auch voll Spaß gemacht denen mal so richtig den Kopf zu verdrehen. Die hätten echt alles für mich getan.

Du kannst es Dir ja denken, ich hab‘ sie richtig heiß gemacht. Draußen habe ich alle paar Dackellängen den Weg parfümiert. Papa wurde schon ziemlich ungeduldig, weil wir für unsere Runden jedes mal viel länger gebraucht haben, als sonst. ”hihi“

”Ein bisschen schwanger“ war aber schon was komisch. Du glaubst es nicht, am Bauch bin ich echt ausgelaufen. Papa hat dann meinen Bauch immer sauber gemacht und ich habe ihr dabei gefoppt, indem ich das nasse Tuch abgenuckelt habe. Zum Glück braucht ich keine Essigumschläge, so wie Du. ”Brrrrrrrrrrrr“, das hätte bestimmt nicht geschmeckt!

Und ich bekam jeden Tag meine Lieblingsleberwurst mit Tropfen. Sogar zum Tierarzt durfte ich, weil der Helmut dem Papa erzählt hatte, dass er da echt aufpassen müsse, damit ich nicht richtig krank würde.

Wow, da war richtig Party. Habe ich Dir schon erzählt, dass ich da voll gerne hin gehe und ich jedes Mal am liebsten da bleiben würde. Da war im Wartezimmer sogar mal ein Meerschweinchen, dass da rumlaufen durfte. Ich habe natürlich ordentlich ”Hallo“ gesagt, Das fand das Meerschweinchenfrauchen so klasse, dass sie überlegt haben muss, mir Ihr Handy zu schenken. Jedenfalls hat sie es direkt auf den Boden geworfen. Aber das ist eine andere Geschichte, die ich Dir ein später einmal erzähle.

Alles in allem war es dann doch ziemlich problemlos – bis auf die Rüden. Ich weiß nicht, ob ich das falschen Parfüm erwischt habe, aber die benahmen sich genau so als wäre ich schon wieder heiß. Nur fand ich das in meinen Scheinumständen gar nicht so klasse. Gut, dass Papa da war. Der hat mich beschützt,

Weißt Du eigentlich schon, dass ich inzwischen meinen eigenen YouTube-Kanal habe? Du kannst die Videos aber auch direkt auf hier auf meniem Blog (Videos) gucken. Wenn Du da bei der Auswahl auf ”Videos“ klickst, kannste alle angucken.

Ob ich jetzt ein YouTube-Star werde? embarassed

Ach ja, ich habe gehört, dass Du mit einem anderen Hund zusammenwohnst. Ist das der weiße auf dem Foto?

Wie heißt der denn. Ihr scheint ja echt tolle Freunde zu sein.

Außerdem hat Helmut meinem Papa erzählt, dass Du letztens einen Dachs erfolgreich nachgesucht hast. Herzlichen Glückwunsch dazu. Erzähe doch mal, wie das war.

  • Pfötchengruß und Teckelheil
    Deine Becky

zurück zur Blogübersicht

Einen Kommentar schreiben